Heute in die Zukunft reisen!

Innovation Academy -
Ihr Partner für Fachtourismus und Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Partner von:
Green-City-Logo

Offizieller Partner der Stadt
Stadt-Freiburg-Logo

Mitglied im
Logo-WEE

unesco-banner
Suche
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)French (Fr)Español(Spanish Formal International)Italian - ItalyKorean(Republic of Korea))

Innovation Academy

Der gemeinnützige Verein Innovation Academy e.V. organisiert Fachreisen, Exkursionen, Seminare und Workshops zum Themenkreis Innovation und Nachhaltigkeit. Themen im Detail sind: 
Erneuerbare Energien, Stadtplanung, Altbaumodernisierung, Mobilität. Unsere Teilnehmer kommen aus den Bereichen: Politik, Energie, Umwelt, Architektur, Stadtplanung, Wohnungsbau, Finanzierung, Industrie, Handwerk und Bildung. Gerne organisieren wir für Sie ein Komplettprogramm inklusiv Übersetzung, Übernachtung, Verpflegung, Transfer und Rahmenprogramm.

 

26. März 2014: Preisverleihung zum innovativen Langzeitprojekt „Klimaschutz konkret“

Engagiertes Energiesparen zahlt sich aus:
Zur abschließenden Preisverleihung des Projekts „Klimaschutz konkret“ waren die Schülerinnen und Schüler zahlreich mit ihren Eltern, Lehrkräften und Schulleitungsteams in die Meckelhalle der Sparkasse Freiburg gekommen. Der 3. Preis ging mit 200 € an den Junior-Wasserstoffforscher und Knallgasexperten Fabian Kunkler. Der 2. Preis mit 400€ ging an die 10d des Mädchengymnasiums St. Ursula. Den 1. Preis erhielt die 10a des Kepler-Gymnasiums mit 600 €.

preisverleihung_00   

Weiterlesen...

 

The 4th Global Infrastructure Basel (GIB) Summit

logoAre you ready for a challenge? Recent estimates say that around 75% of the infrastructure that will be in use in 2050 doesn’t yet exist. This means immense global infrastructure investment needs for decades to come, all in the context of the need for Climate Action, Sustainable Energy for All, and the post-2015 Agenda for Sustainable Development.The 4th Global Infrastructure Basel (GIB) Summit is tackling this challenge by laying the groundwork for the financing of economically, environmentally and socially sustainable infrastructure.GIB is the leading platform for Sustainable Infrastructure Financing, and we are pleased to report strong progress since last year in the introduction of Sustainable Infrastructure as a new asset class. Accordingly, this year’s topic is "Mainstreaming Sustainability in Infrastructure Financing and Investment".Come join investors, developers, policy makers and solution providers on 21-22 May 2014 at the Congress Center Basel in Switzerland and help us meet the challenge. Innovation Academy members/clients will receive a discount of 20% on their GIB Summit 2014 attendance fees. GIB Summit 2014 Programme: www.gib-foundation.org/content/uploads/2014/02/GIB-Summit-2014-Preliminary-Programme.pdf  GIB Summit 2014 Registration: www.gib-foundation.org/register/ (Discount code for the 20% discount: GIB2014_InnovationAcademy)

 

24. Oktober 2013
Vortrag im Rahmen der 1.Ukrainischen Mobilitätskonferenz in Kiew

Zur Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) waren 200 Bürgermeister und kommunale Verkehrsplaner aus der gesamten Ukraine gekommen. Der deutsche Botschafter Dr. Christof Weil begrüßte die internationalen Experten aus Kopenhagen, Dublin, Mannheim, Offenbach und Freiburg und wünschte sich einen regen Austausch mit den ukrainischen Verkehrsexperten. Der Leiter der Innovation Academy, Hans-Jörg Schwander stellte das Green City Konzept der Stadt Freiburg vor mit Fokus auf die aktuelle Planung von Fahrradschnellwegen. Er machte deutlich, dass mit einem finanziellen Einsatz von 30Mio. Euro das gesamte Fahrradnetz einer Stadt mit 220.000 Einwohnern maßgeblich verbessert werden kann im Vergleich zum Zubau von nur wenigen Straßenbaukilometern.

kiew

 

17./18. September 2013
Hochkarätiger Besuch aus London: Minister Nick Boles

Mit seinen beiden Mitarbeiterinnen informierte sich der Minister, zuständig für Planung, Entwicklung und Deregulierung bei Innovation Academy über die städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen in Freiburg. Beeindruckt war Nick Boles von den Modellstadtteilen Rieselfeld und Vauban, die  durch Vergabe von ganz unterschiedlich großen Parzellen an Baugemeinschaften und Investoren durch eine große Anzahl von Architekten entwickelt werden konnten. Nick Boles beabsichtigt das Bodenrecht in England so zu ordnen, dass die in Freiburg kennengelernten Alternativen zum reinen Investorenbau im eigenen Land ermöglicht werden können.  Der ehemalige Freiburger Stadtplaner Prof. Wulf Daseking  erläuterte dem Minister die „Charta von Freiburg“, die er als Leitfaden für britische Stadtplaner und Architekten entwickelt hatte.

boles

 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>